Montag, 18. Dezember 2017

CSU spendiert Christbäume für Seniorenheim


Von: Werner Schulz

Vier Christbäume übergaben die CSU Ortsvorsitzende Birgit Birner (3.v.r.) ihre Stellvertreter Martin Merkl (2.v.l.) und Hermann Gebhard (r.), die FU-Ortsvorsitzende Bärbel Birner (l.) und Bürgermeister Hermann Falk (2.v.r.) an Astrid Geitner (3.v.l.), die Leiterin des BRK Seniorenheims St. Barbara. Die Bäume schmücken den Festsaal, die Hauskapelle, das Barbara-Stüberl und (wie im Bild) die Kaffee-Ecke des Hauses.

Weihnachten ohne Christbaum – viele können oder wollen sich das gar nicht vorstellen. Ganz besonders gilt dies für die ältere Generation. „Sogar im Krieg, als es uns ganz schlecht gegangen ist, hat der Christbaum nicht fehlen dürfen,“ erzählen wehmütig die Bewohnerinnen des BRK Seniorenwohn- und Pflegeheims St. Barbara. In ihrem Altersdomizil müssen sie auf das unentbehrliche Weihnachtssymbol nicht verzichten. Darum kümmern sich seit einigen Jahren abwechselnd die Mitglieder der CSU-Stadtratsfraktion bzw. der CSU-Ortsvorstandschaft. Letztere war heuer wieder an der Reihe. Vier Christbäume hatte die CSU-Delegation, zu der neben der Ortsvorsitzenden Birgit Birner ihre Stellvertreter Martin Merkl und Hermann Gebhard, die FU-Ortsvorsitzende Bärbel Birner und Bürgermeister Hermann Falk gehörten, bei ihrem Seniorenheimbesuch im Gepäck. Heimleiterin äußerte sich hoch erfreut über die neuerliche Christbaumspende. Ihren Platz fanden sie sofort im Festsaal, in der Hauskapelle, im Barbara-Stüberl und in der Kaffee-Ecke des Hauses. Dieser wurde gleich an Ort und Stelle gemeinsam geschmackvoll geschmückt.


Keine Ereignisse gefunden.

weitere Termine